Martin Schmalz

Geboren 1975, erhielt Martin Schmalz seinen ersten Klavierunterricht im Alter von 9 Jahren. Er studierte, zunächst als Jungstudent, nach dem Abitur 1995 dann in der Soloklasse von Prof. Lein-Edelstein Klavier an der Musikhochschule Frankfurt am Main und Komposition bei Prof. Gerhard Müller-Hornbach. Als Solist und Kammermusikpartner konzertiert Martin Schmalz regelmäßig und legt dabei einen besonderen Schwerpunkt auf die Musik des 20. Jahrhunderts. Seine Tätigkeit als gefragter Korrepetitor führte ihn zu den internationalen Opernkursen Weikersheim und zur Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von Instrumentalist*innen, Sänger*innen und Ensembles. Martin Schmalz nahm an verschiedenen internationalen Meisterkursen teil, z. B. bei Lazar Berman, Anatol Ugorski und den Darmstädter Ferienkursen für Neue Musik. Seine Werke wurden u.a. im Deutschlandradio Kultur, beim Festival „Reflection“ Nizhniy Novgorod in Russland und im Off-Programm der Donaueschinger Musiktage aufgeführt. Er war Composer in Residence beim Projekt „Freispiel 2008“ der Jungen Deutschen Philharmonie und im Jahr 2001 Stipendiat der Richard-Wagner-Gesellschaft. An der Musikhochschule Frankfurt ist Martin Schmalz als Dozent für Korrepetition angestellt und nimmt dort einen Lehrauftrag für Partiturspiel wahr.

 

 

© Frankfurter Singakademie. Alle Rechte vorbehalten